Unterrichtsmaterialien samt E-Modulen

IO3 Zusammenfassung

 

Ausgehend vom eTransfair-Kompetenzprofil (Output 1) und dem übertragbaren Ausbildungsprogramm (Output 2) wurden besondere Unterrichtsmaterialien ausgearbeitet, die aus Modulen und Einheiten bestehen. Diese Module wurden in Lehrveranstaltungen getestet und von externen EvaluatorInnen beurteilt. Die folgenden sieben Module (und Einheiten) wurden entwickelt:

Unternehmertum

Einheit 1

Allgemeine Merkmale der Übersetzungsbranche: Daten, Fakten, Trends und Zugang

Einheit 2

Übersetzungsunternehmen und freiberuflich Tätige: rechtliche Aspekte, Verbände

Einheit 3

Organisation, Struktur und Unternehmensmanagementsysteme

Einheit 4

Ethik, gute Praktiken und Standardisierung, Projektschätzung

Lokalisierung

Einheit 1

Einführung in die Lokalisierung (GILT)

Einheit 2

Arten der Lokalisierung (Beispiele: Website-Lokalisierung, Software-Lokalisierung, Videospiel-Lokalisierung)

Einheit 3

Lokalisierungswerkzeuge und Dateiformate

Einheit 4

Lokalisierungsbranche, Prozesse und AkteurInnen

Einheit 5

Arbeit an einem Lokalisierungsprojekt

Projektmanagement

Einheit 1

Allgemeine Konzepte des Projektmanagements und Berufsstandards

Einheit 2

Aufbau und Betrieb von Übersetzungsunternehmen und Funktionsweise von Übersetzungsprozessen im gesamten Projektmanagement-Ansatz

Einheit 3

Einfluss der Industrie und auch anderer, externer Faktoren auf den Projektmanagement-Ansatz

Einheit 4

Projektmanagementtechnologie

Qualitätsmanagement

Einheit 1

Allgemeine Konzepte des Qualitätsmanagements

Einheit 2

Analyse der Qualität des Übersetzungsprodukts

Einheit 3

Analyse der Qualität des Übersetzungsprozesses

Revision

Einheit 1

Einführung in die Revision

Einheit 2

Revisionsparameter, Fehlertypologien

Einheit 3

Markt-spezifische und ethische Aspekte der Revision

Information Mining und terminologische Kompetenz

Einheit 1

Allgemeine Konzepte der Theorie der Terminologie

Einheit 2

Übersetzung von Terminologie, einschließlich der Schaffung von Termini 

Einheit 3

Terminologiemanagement in Datenbanken

Einheit 4

Zuverlässigkeitsprobleme: Terminologie und Quellen

Übersetzungstechnologie

Einheit 1

Einführung in Werkzeuge zur Steigerung der Übersetzungsproduktivität

Einheit 2

Evaluierung von Werkzeugen zur Steigerung der Übersetzungsproduktivität

Einheit 3

Verwendung von Werkzeugen zur Steigerung der Übersetzungsproduktivität

Der Mehrwert dieser Module lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die E-Module beruhen auf innovativen Lehr- und Lernmethoden und -aktivitäten (z.B. kooperatives Lernen, Fallstudien aus der Sprachindustrie, etc.). Die einzelnen Aktivitäten in den Modulen richten sich nach dem Markt (z.B. der Arbeit in Übersetzungsagenturen). Übersetzungsaufträge sollen bereits in der Ausbildung das Berufsleben von ÜbersetzerInnen widerspiegeln.
 
 
Das Unterrichtsmaterial wird europaweit verfügbar sein. So kann die Erfüllung vergleichbarer Qualitätskriterien auf EU-Ebene gewährleistet werden, wodurch eine verbesserte Qualitätssicherung in der Übersetzungsausbildung in ganz Europa ermöglicht wird.