Konsortium

Centre for Modern Languages, Budapest University of Technology and Economics

Die Budapest University of Technology and Economics (BME) ist eine der führenden Hochschulen in Ungarn mit einem guten internationalen Renommee. Sie bietet eine breite Palette an Kursen mit Schwerpunkt Technologie und Wirtschaft für acht Fachgebiete an.

Es gibt 20 Bachelor-Studiengänge, ein Einzelstudium, 42 Master-Studien und 13 Doktorandenschulen sowie eine Vielzahl von Postgraduiertenkursen, um  die Bedürfnisse der derzeitig 20.000 Studierenden abzudecken. Die Universität umfasst acht Fakultäten und bietet ein inspirierendes Umfeld sowie eine breite Palette an Fremdsprachen-Aktivitäten.

The Centre for Modern Languages (CML) ist eine unabhängige Einheit der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (GTK). Es besteht aus vier Einheiten: einem Sprachlehrzentrum, einem Sprachtestzentrum, einem Universitätsinstitut für Sprachen und einem Bildungszentrum für ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen. Das CML bietet ein großes Spektrum an Services, indem es für insgesamt 5.500 Studierende jährlich Kurse in 9 Fremdsprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Niederländisch, Japanisch und Ungarisch) anbietet. Viele dieser Kurse sind maßgeschneidert, um den individuellen Bedürfnissen der Studierenden gerecht zu werden.

Das Zentrum beschäftigt über 100 Lehrende (Vollzeit und Teilzeit), die allgemeine und spezialisierte Sprachkurse auf sechs verschiedenen Niveaus (von A1 bis C2) abhalten.

Das Zentrum organisiert auch akkreditierte allgemeine Sprachprüfungen auf drei Niveaus (B1, B2, C1) und Fachsprachen-Prüfungen an 40 Orten in ganz Ungarn mit über 14.000 KandidatInnen pro Jahr. Es bietet auch die meisten sogenannten einzigartigen Verfahren für Menschen mit besonderen Bedürfnissen an.

Darüber hinaus beherbergt es auch das Sekretariat der SZOKOE (Vereinigung der Fachsprachen-Lehrenden und Forschenden) und stellt eine solide Grundlage für Verbreitungsaktivitäten dar.

Das Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien

Das Zentrum für Translationswissenschaft (ZTW) der Universität Wien, Österreich, ist eine von 19 wissenschaftlichen Einheiten (Fakultäten und Zentren) der Universität Wien. Neben der Lehre (Transkulturelle Kommunikation, Translationswissenschaft, Ausbildung in Übersetzen und Dolmetschen in 14 Sprachen etc.) verfolgt das ZTW eine Forschungsstrategie mit mehreren Forschungsschwerpunkten.

Am ZTW stehen für die ca. 4.000 Studierenden mehr als 100 Lehrende zur Verfügung, mit mehreren Professuren, Habilitierten, Prä- und Post-Doc-Forschende, Senior Lecturers und vielen mehr.

Mehr Informationen zum Zentrum für Translationswissenschaft

Hermes Traducciones y Servicios Linguisticos SL

Als 1991 gegründete Übersetzungsagentur mit einem weltweit führenden Ruf steht Hermes Traducciones für die Sprachbranche und bietet die Sprachdienstleistungen mit Schwerpunkt Übersetzung an. Das Unternehmen engagiert sich für jene Sprachgemeinschaften, für die es übersetzt, weshalb es mit diversen nationalen und internationalen Verbänden in diesem Bereich vernetzt ist.

Hermes Traducciones ist mehr als nur ein Übersetzungsunternehmen. Es fertigt nicht nur eine große Menge an Übersetzungen (d.h. über 50.000 Lokalisierungsprojekte und etwa 25 Millionen jährlich übersetzte Wörter) an, sondern ist auch in verschiedenen Berufsforen und vor allem in der Universitätsgemeinschaft präsent.